babacools.jpg
20.08.2006  Les Babacools: Manche schliefen sogar....

Mit ihrem Crossover, in dem sie gekonnt Reggae, Ragga, Ska, Funk, Latin, Hip Hop und Rock verschrauben und zusammen mit einem wilden Sprachgemisch aus Spanisch, Englisch, Deutsch und Französisch, schafften die neun Münchner viele späten Partybesucher in Action zu versetzen. Einige müde Besucher nutzten die überdachte Bühne für ein kurzes Nickerchen.




franz.jpg
20.08.2006  Franz Ferdinand

Franz Ferdinand war ein toller Samstagsheadliner. Der einsetzende Regen während den ersten paar Songs tat der Stimmung im Publikum keinen Abbruch. Neben den vielen Hits war das Schlagzeugsolo zu Dritt der eigentliche Höhepunkt.




mando.jpg
19.08.2006  Mando Diao: Wow!

Das ging vielleicht ab: Dutzende Teenies mussten von der Security im Graben hinausgezogen werden. Mando Diao zogen sämtliche Register und die Masse war extrem begeistert. Ein weiteres Highlight in Gampel!




patrice.jpg
19.08.2006  Patrice: Raggae-Feeling in Gampel

Der afrodeutsche Singer-/Songwriter Patrice wusste bei seinem Gig gekonnt artverwandte Musikstile zu mischen: Manchmal klangen seine Songs nach Dancehall/Ska/Hip-Hop, dann eher wieder Jazzig/Poppig oder Soul/Funkig. Foto: snaplife.ch




millencolin.jpg
19.08.2006  Millencolin: Hard aber herzlich...

Der Sound des schwedischen Ska/Punk-Quartetts war in Gampel extrem satt, kompakt und laut. Alles das was die Punk-Jünger sich wünschen. Das Publikum wusste die schweisstreibende Show zu beantworten...




scream.jpg
19.08.2006  Scream mit Gästen

Kräftig rumpelnde Pop/Rock Songs wechselten sich gekonnt mit Songs zum Träumen und Zurücklehnen ab. Die musikalische Entwicklung hin zur ersten Mundartband in authentischem Retro-Sound ist durchaus gewollt und auch geglückt und live sehr überzeugend.




bosshoss.jpg
19.08.2006  The BossHoss

Erwartungsgemäss boten die Deutschen Jungs von The BossHoss eine mitreissende Show. Die sieben leckeren Hardcore-Männer in knallengen Blue-Jeans, weissen Unterhemden und Cowboyhut erzückten manch Mädelherz. Ihre spassigen Country- und Rock’n’Roll-Coverversionen bekannter Charthits vermochten die Partyjünger restlos zu überzeugen.




raemis.jpg
19.08.2006  Rämis Spontan

Die Zeit ist definitiv reif für guten erdigen Walliser Rock. Rämis Spontan betraten die Bockbühne und zeigten mit flotten, eingängigen Lebens- und Liebesgeschichten wie sich das junge Wallis der Schweiz zu präsentieren hat. Mit dabei auch ihre neuste Single 'Neuland'.




morningwood.jpg
19.08.2006  Morningwood: Was für eine Morgenlatte!

Sowas gabs wirklich noch nie: Die Morningwood-Frontfrau zog eine Show die ihresgleich sucht. Sie rockte die Bühne und zog die Besucher mit ihrer Sex-Show in ihren Bann. Drei 'glückliche' Jünglinge wurden sogar vor dem gesamten Publikum vernascht...




secondo.jpg
19.08.2006  Secondo

Die eröffnung am Samstagmittag übernahm die Berner Italo-Band Secondo. Das Publikum war noch sichtlich von der harten Party der letzten beiden Nächte gekennzeichnet, doch der Secondo-Mix aus Italo-Rock und traditionellem Songwriting vermochte zu überzeugen.




muse.jpg
19.08.2006  Muse: Das Highlight der Schweizer Festivalsaison 2006

Muse hielten, was sie versprachen: Ihre Show war gigantös und megamäsig. Ihre Lightshow überbot alle Erwartungen. Der Sound war satt und kompakt. Die gewohnt-fehlende Interaktion mit dem Publikum tat der Stimmung keinen Abbruch. Es war wohl mit das Beste, was 'Gampel' je zu sehen bekam.




danko.jpg
19.08.2006  Danko Jones: Deftige Rockshow

Die Kanadische Band um Leadsänger Danko Jones heizte dem Publikum vor der Bockbühne mächtig ein. Das Zelt und das Publikum schwitzte zu den knallharten Gitarrenriffs. Der Kanadier bediente sich vieler Rockstar-Klischeés. Unter anderem gab er preis, dass er in den letzten 48 Stunden nur gerade während 4 Stunden das Bett hütete. Foto: snaplife.ch




juli.jpg
19.08.2006  Juli: Toller Deutschrock

Juli waren sechs Monate im Studio um ihr in Kürze erscheinendes Album aufzunehmen und zu produzieren. Zum erstenmal präsentierte die Band mit der 'Perfekten Welle' ihr neues Material in der Schweiz. Die blonde Leadsängerin rockte die Bühne und hatte sichtlich ihren Spass mit dem Schweizer Publikum.




nada.jpg
19.08.2006  Nada Surf

Die Jungs von Nada Surf zelebrierten ihren Indie-Rock bis zur Exktase. Nada Surf verbinden Melancholie und Melodie auf eindrücklichste Art und Weise. Die gitarrenlastigen Popsongs vermochten die 'Gampel'-Besucher zu begeistern.




pennywise.jpg
18.08.2006  Pennywise

Mega satte Gitarren und ein turbo-schnelles Schlagzeug - das war Pennywise - und schweisstreibend ihre Show obendrein. harte Kost am frühen Abend, die zahlreichen Besucher hatten ihre helle Freude. Foto: snaplife.ch




redwood.jpg
18.08.2006  Redwood: Zürcher Rockpower

Beste und satteste Powersongs in erdigem und ausgereiftem Gitarrenrock – das alles gabs vom Zürcher Fünfer. Und obendrauf mit Leadsängerin Lesley Meguid erst noch eine der besten Schweizer Female Vocals. Sehr charmat hingen Hunderte von BesucherInnen an Lesleys Lippen und spätestens bei ihrem Kracher «Apologize» hatte wohl der letzte ein Aha-Erlebnis.




gimma.jpg
18.08.2006  Gimma - gimmer nu meh...

Das Bündner Rap-Original Gimma betrat als Superschweizer die Bühne mit Unterstützung der Ska-Band Skafari. Gimma trat zusammen mit einem Deejay und einem weiteren Rapper auf.




envy.jpg
18.08.2006  Envy. würdige Powerband 2006

Die Powerband envy. aus dem Oberwalliser Raron durften als Powerband 2006 den Freitagnachmittag eröffnen. Die Nachwuchscombo mit Bläserbesetzung trat in die Fussstapfen der früheren Powerbandgewinner Granny Smith und Shiva. Ihr Gig war überzeugend und powervoll - ein Versprechen für die Zukunft.




sun.jpg
18.08.2006  Sensationelles Wetter

Mann-oh-Mann: Nach einer eher stürmischen Nacht erwachte Gampel mit sensationellem Wetter: Strahlend-blauer Himmel ohne eine einzige Wolke - Sonnenschein pur. Und das Beste daran: Das Wetter soll so bleiben!




prodigy.jpg
17.08.2006  The Prodigy: Spektakulär

Tief-fette und hoch gepitchte Hip-Hop- und Breakbeats mit wirren Gitarrenriffs und eingängigen Melodien machten die Kultband The Prodigy auch in Gampel zum absoluten Hit. Die Band um Mastermind Liam Howlett zogen alle Register und boten eine spektakuläre Sound- & Lightshow. Foto: snaplife.ch




seeed.jpg
17.08.2006  Seeed seeded Gampel!

Der Auftritt der Berliner Sound-Konglomerats Seeed war der erste grosse Höhepunkt des ersten Abends. Seeed überzeugten gnadenlos die über 12'000 Fans. Seeed, Seeeder, the Seeedest! 'Gampel' tanzte den Dancehall und war begeistert. Foto: snaplife.ch




camping.jpg
17.08.2006  Campingeröffnung

Hunderte 'Gampel'-Fans warteten kurz vor 08.00 Uhr geduldig auf ihren Einlass. Pünktlich öffneten die Tore. Schon gegen Mittag standen eine sehr beachtliche Anzahl Zelte. Edit Presents werden das Festival auf der Bockbühne heute um 17 Uhr eröffnen. Für heute abend erwartet 'Gampel' rund 12'000 BesucherInnen. Tickets sind sowohl im Vorverkuaf, wie auch an der Abendkasse erhältlich.




aufbau111.jpg
17.08.2006  Jetzt gehts los!

Heute morgen um 08.00 Uhr öffnete das Open Air seine Pforten. Das Campingareal wurde in Beschlag genommen: Bereits einige Hundert Festivalbesucher nutzten die frühen Morgenstunden um sich einen guten Platz zu sichern. Um 12.00 Uhr öffnet dann das Festivalgelände.




stage1.jpg
15.08.2006  Aufbau in Plan

Zwei Tage vor Festivalbeginn ist der Aufbau für die 21. Austragung des Open Air Gampels voll im Gang. Bei strahlendem Wetter und nicht einer einizigen Wolke am Himmel und endlich wärmeren Temperaturen, machts dem Bautrupp gleich doppel so viel Spass.




 
14.08.2006  Gampel auf Couleur3!

Unser welsche Medienpartner für die gesamte Romandie ist Couleur3 - das Pendent zu DRS3. Auf eine sehr witzige und charmante Art wird dort auf Gampel hingewiesen. Hört mal rein.




 
14.08.2006  Geländeöffnungszeiten

Der Camping öffnet am Donnerstagmorge, 17. August 2006, pünktlich um 08.00 Uhr. Das Festivalgelände dann am gleichen Tag um 12.00 Uhr. Das Gelände bleibt 22 h offen - es wird täglich von 06.00 bis 08.00 Uhr zwecks Reinigung geschlossen.




tix.jpg
13.08.2006  Schlussspurt beim Vorverkauf

Nutze die allerletzten Tage im Vorverkauf und sichere dir ein Ticket. Bis auf die beiden Kategorien «Gold Cards» und «Einzeltagesticket Freitag» gibt es noch sämtliche Kategorien. Wer also am Freitag auch dabei sein möchte, müsste auf die anderen Kategorien Drei- bzw. Viertagespass ausweichen. Tickets am besten und günstigsten gibt es nach wie vor über www.openairgampel.ch. Hier kann man Tickets gegen Kreditkarte erwerben und sich nach Bezahlung sein Ticket innert Minuten gleich selbst ausdrucken («print-at-home»). Günstige Kombitickets (Festival/Bahn/Bus) gibts an jedem Schweizer Bahnhof und normale Eintrittstickets gibts neben den benannten Ticketsystemen Hello Yellow, Ticketcorner und Tic Tec auch in jeder Post. Darüberhinaus können Tickets im Oberwallis auch in den Migrosfilialen Brig, Glis, Visp und Steg erworben werden.




boss.jpg
13.08.2006  Whiskey, Weiber und Wildwest - Unterwegs mit The BossHoss

Sie sind vermutlich die zurzeit coolste Band Deutschlands: The BossHoss. Sie spielen Coverversionen im Countryrock-Style von Britney Spears bis Eminem. Und kein Mensch glaubt, dass sie tatsächlich Deutsche sind. In breitem texanischen Slang geben die sieben Jungs ein Konzert nach dem anderen. Über 200 Konzerte gaben die Großstadtcowboys im letzten Jahr. Wo sie auch auftauchen, in kürzester Zeit flippen die Fans regelrecht aus - besonders die Weiblichen. Ihre Konzerte zählen zu den Live-Erlebnissen der besonderen Art. Doch Tourstress ist für die Revolverhelden ein Fremdwort: «Der größte Stress bei der Tour ist hausgemacht, wenn wir weniger trinken würden, wäre das alles kein Problem», stöhnt Sänger und Frontman Hoss. Allein das lange Warten vor dem Konzert ist langweilig und zäh. Was aus einer Schnapsidee entstanden ist, ist in diesem Sommer ein Muss auf jedem Festival und auf jeder Party. So erfolgreich, dass ihre CD 'Rodeo Radio' soeben vergoldet wurde. Cowboyhüte, Tattoos, Unterhemden, coole Brillen, viel Bier und Whiskey sind die Markenzeichen der Band, die seit ihrer Version von «Like ice in the sunshine» in aller Munde ist. «Die Band ist ein Traum, wir können machen was wir wollen, sind alle gut befreundet und haben jede Menge Spass», so der Sänger Boss.
Die -Trend Reportage- begleitet die sieben Großstadtcowboys im Tourbus durch Nacht und Tag - vor, bei und nach dem Konzert, beim Grillen mit Tim Mälzer und beim Dreh ihres neuesten Videos in Berlin. Heute Sonntag zu sehen um 23.35 Uhr auf RTL.




pet.jpg
11.08.2006  1000.- Franken am Open Air zu gewinnen!

Zur korrekten Entsorgung von PET-Flaschen werden auf dem Festivalgelände genügend PET-Sammelbehälter bereitgestellt. Um die BesucherInnen zusätzlich zu motivieren, findet am Open Air Gampel eine Sonderziehung des nationalen PET-Wettbewerbs statt. Und so gehts: Einfach Name und Adresse auf die leere PET-Getränkeflasche schreiben und in die blau-gelben PET-Container einwerfen. Wasserfeste Filzstife liegen bei den Sammelbehältern bereit und beschreibbare Etiketten können gratis an den Verkaufsständen auf dem Open Air Areal bezogen werden.
Aus allen beschrifteten Flaschen der vier Festivaltage wird am Sonntagnachmittag eine Flasche gezogen und mit 1'000.- Franken prämiert. Die restlichen gehen in die Ziehung der nationalen Verlosung. Je mehr Flaschen angeschrieben im Container landen, desto grösser die Chance zu gewinnen - Jede Flasche zählt!




MAHARA.jpg
11.08.2006  Mahara Mc Kay als DJ an der Walterli-Bar

She-DJ und Model Mahara Mc Kay legt heuer auch in 'Gampel' auf. Sie ist Home-DJ der sog. «Walterli-Bar», in unmittelbarer Nähe zur Bockbühne. Für Ex-Miss-Schweiz Mahara Mc Kay ist das Auflegen nicht blosse Modererscheinung: Bereits im November 2001 brachte die Schöne ihre erste Chillout Compilation auf den Markt. 2005 packten die Café-del-Mar-Macher sogar einen Mc Kay Song auf ihre berühmte Compilation. Seitdem hat sich ihr Musikstil in Richtung RnB, Hip Hop und Rock weiterentwickelt. An der «Walterli-Bar» in Gampel wartet Mahara an den Turntables mit einem Set für alle Rocker & Rider auf.




tix.jpg
09.08.2006  Grandios: Eintageskarten für Freitag ausverkauft!

In den letzten Monaten und Wochen wurde immer deutlicher, dass das Programm vom Freitagabend bei den Besuchern den grössten Anklang finden wird. Klarer Headliner sind die britischen Songwriter Muse, deren Album seit vier Wochen den ersten Platz in den Schweizer Charts behauptet. Das Programm am Freitag vermochte aber auch sonst zu überzeugen: Mit den Kanadischen Rockern Danko Jones, den Neo-Punks von Pennywise und der wohl derzeit besten Deutschrockband Juli machts wohl gerade der Mix aus. Damit erstaunt es auch nicht, dass der Freitagabend, nach den «Gold Cards», die zweite Ticketkategorie ist, die ausverkauft ist. Anklang fand dieses Tages-Programm neben der Deutschschweiz vor allem in der Westschweiz. Was ‚Gampel’ seit mittlerweile vier Jahren versucht, nämlich die Marke ‚Gampel’ in der Westschweiz zu positionieren, trägt nun erste Früchte: Wir erwarten Tausende von französisch sprechenden Besuchern – soviel wie noch nie! Aus diesem Grunde wurde auch kurzfristig in Zusammenarbeit mit PostAuto Wallis der Rücktransport ins Unterwallis ausgebaut. Neu verkehren die Kurse für diesen Abend statt bis Sitten, sogar bis nach Martinach.
Und wer dennoch am Freitag das Open Air besuchen möchte, kann nun auf die Kategorien Dreitages- bzw. Viertagespass ausweichen.




aufbau_neu.jpg
09.08.2006  Vorbereitungsarbeiten: In time!

Die Vorbereitungsarbeiten zur 21. Austragung des Open Air Gampel laufen auf Hochtouren. Am 01. August 2006 – zwei Wochen später als im letzten Jahr – begannen rund 15 Baufachleute und ein halbes Duzend Stromer mit diversen Vorbereitungsarbeiten für die Sicherstellung der Basisinfrastruktur. Verlegt wurden insgesamt u.a. rund 1 km Abwasserleitungen für total 34 WC-Container, 5 km Kabel für Telefon, Strom usw. und gestellt wurden auch über 6 km Zaun. Am 10. August 2006 erwartet ‚Gampel’ die grossen Material-Trucks, in welchen sich das Material für den Aufbau der Bühnen, Domes und Tribünen befindet.




mandodiao.jpg
08.08.2006  Mando Diao mit neuem Material in Gampel!

Am 08. September erscheint es – das neue und lang ersehnte Mando Diao Album «Ode To Ochrasy»! Mit Bescheidenheit stehen die vier Schweden bekanntlich auf Kriegsfuß – deshalb wundert es wenig, dass sie - gemäss MTV und neuem Song - von Oasis längst 'das Regiment als populärste Rock'n'Roll-Combo unterm Sixties-Sternenhimmel übernommen' hätten.
Der neue Song «Long before Rock'n Roll» gibts hier
hier.




postauto.jpg
08.08.2006  Rücktransport von Freitag auf Samstag neu bis Martinach!

Auf Grund der sehr grossen Nachfrage organisiert das Open Air Gampel in Zusammenarbeit mit Postauto Wallis den Rücktransport nach dem MUSE-Konzert von Freitag auf Samstag neu. Statt bis nach Sion/Sitten verkehren die Busse neu bis Martinach. Zudem wurde die Kapazität massiv erhöht. Es verkehren Busse um 01.30 Uhr, 03.00 Uhr und um 04.30 Uhr. Der Bustransport bis nach Martinach kostet 15 Franken (bis Sion 10 Franken). An der anderen Tagen verkehren die Busse - wie kommuniziert - bis Sion/Sitten.




tix.jpg
08.08.2006  Keine Tickets mehr gegen Rechnung!

Ab sofort können keine Tickets gegen Rechnung mehr bestellt werden. Weiter möglich ist die Bestellung der Tickets mit Kreditkarte und das sog. «Print-at-home».
Daneben können Tickets auch an jedem Bahnhof (Kombitickets Rail Away), unter Hello Yellow, Ticketcorner, Tic Tec, im Oberwallis zudem in den Migrosfilialen Glis, Brig, Visp und Steg sowie im Festivaloffice Gampel.




backstage.jpg
07.08.2006  ARTISTPOOL verlost sehr exklusiven Backstage-Job!

Auf der Homepage www.artistpool.ch kannst du beim aktuellen Wettbewerb einen exklusiven Backstage-Job gewinnen. Dringe in das Intimste, das Verborgenste, das Unbekannteste von 'Gampel' vor: Erlebe die Stars auf Du und Du! Zu gewinnen gibts einen Job als Mitarbeiter bei der Crew, welche für das Wohl der Artists zuständig ist. Und wer weiss, wenn du dich bewährst...? Vielleicht gehörst du schon bald einmal zum fixen Mitarbeiterstab.




aufbau1.jpg
07.08.2006  Aufbau hat begonnen!

Mit viel Fleiss und Eifer sind die Helfer des 21. Open Air Gampel seit einer Woche mit dem Aufbau beschäftigt. Ca. 15 Bauleute und ein halbes Duzend Stromer legen in diesen Tagen den Grundstein, damit Strom, Wasser, Zaun usw. am richtigen Ort vorbereitet sind. Dieser Vorlauf ist notwendig, da ab dem 10. August Sponsoren, Bühnenbauer, Licht- und Beschallungsexperten mit ihren grossen Trucks in Gampel einfahren. Auf dem Bild sind die Bauleute damit beschäftigt die Bockbühne (neu für Bühne 2) aufzustellen. Die Bühne befindet sich in einem gigantischen Zelt in den Massen von 60x40m. Dort werden am Festival div. Bands und in der Nacht verschiedene namhafte internationale DJ dem Publikum einheizen. Das Zelt hat in der Mitte eine riesige Bar («Bon voyage») von 30 Meter mit zwei kleinen Satelliten, wo sich die Besucher mit coolen Drinks eindecken können.

Auch in den heiligen Hallen im Backstagebereich wird schon eifrig gebaut. Das VIP Zelt mit 20x30 Meter steht bereits. 700 Meter Boden wurden verlegt und ins Niveau gebracht.




tix.jpg
03.08.2006  Zum Nationalfeiertag neuer Vorverkaufsrekord!

In den letzten Wochen hat der Vorverkauf für die diesjährige Austragung des Open Air Gampel erwartungsgemäss stark angezogen. Am vergangenen Nationalfeiertag verkaufte ‚Gampel’ kumulierte 1'411 Tagestickets. Ein bisher nie erreichter Wert – und dies obwohl die Oberwalliser Vorverkaufsstellen der Migros an jenem Tag geschlossen waren. Nachdem die erste Ticketkategorie («Gold Card») bereits seit mehr als einer Woche ausverkauft ist, zeichnet sich ein Ausverkauf der nächsten Ticketkategorie, des Freitagstickets, ab.

Die meisten Tickets werden über das Ticketsystem von openairgampel.ch umgesetzt. Hier können noch bis und mit kommendem Montag, 07. August 2006, Tickets gegen Rechnung bestellt werden. Allerdings ist eine Bezahlung der bestellten Tickets innert Wochenfrist notwendig, ansonsten der rechtzeitige Ticketversand nicht mehr garantiert werden kann. Darüber hinaus möglich ist die Bestellung der Tickets mit Kreditkarte und das sog. «Print-at-home».
Vergünstigte Bahn-/Festival-Kombitickets gibt es weiterhin an jedem Schalter der SBB; Festivaltickets können des weiteren auch bei den Ticketanbietern Postfinance, Ticketcorner und Tic Tec erworben werden.




camping.jpg
03.08.2006  Camping erst ab Donnerstagmorgen 08.00 Uhr

Es soll ja solche Festivalbesucher geben, die es immer noch nicht wissen... Dies obwohl es unter Quick Infos, im Forum und im Gästebuch abermals erwähnt worden ist: Der Camping öffnet seine Tore in diesem Jahr am Donnerstag, den 17. August 2006 um 08.00 Uhr und keine Minute vorher. Am Mittwochabend ist das Gelände definitiv nicht geöffnet und man darf auch nicht von Mittwoch auf Donnerstag campieren. Damit ist auch klar, dass der Parkplatz auf dem Flugplatz Turtmann von Mittwoch auf Donnerstag geschlossen bleibt.




joni.jpg
02.08.2006  Deejays am Open Air Gampel: Last night the Deejay saved our lives

Die «Bockbühne» (Bühne 2) wird heuer zum Partyzelt! Nach dem letzten Act laden namhafte Deejays zum abshaken und an der «Bon Voayage»-Bar gibt’s coole Drinks von trendigen Mädels und Jungs. Am Donnerstagabend legt das kultige Walliser Deejay-Konglomerat der «Bonzzaj-Truppe» auf. Am Freitagabend heissts dann Hip-Hop vom Feinsten mit dem deutschen DJ Nicon, Home-Deejay von Kool Savas und am Samstagabend legt Samy Deluxes DJ Dynamite (Joni Rewind) neben Hip Hop auch Reaggae, Ragga und Dancehall auf.




stage2-3.jpg
28.07.2006  Bühne 2 heisst neu BOCKBÜHNE

Der Wettbewerb, wo wir einen Namen für unsere zweite Bühne suchten, war ein toller Erfolg. Viele - nein sehr viele - gute Vorschläge gingen ein. Nach langem Ringen hat sich das gesamte 'Gampel'-Team für den Namen «Bockbühne» entschieden. Den Vorschlag hat Sämi Imholz von Altdorf gemacht. Wir gratulieren dem Namensgeber herzlichst. Er erhält einen Backstagepass, eine Backstageführung und wird als Pate die Bühne taufen dürfen. Auf den zweiten Platz schaffte es der Name «Mattrerhornstage». Dieser Vorschlag kam mehrmals - der erste aber war Joel Fischer aus Stalden. Er bekommt von uns einen Viertagespass. Auf dem dritten Platz landete «Sind wir nicht alle ein bisschen Bühne 2?». Der Gewinner wurde benachrichtigt, hat sich aber noch nicht zurückgemeldet. Er bekommt einen Gutschein über 100 Franken, mit welchem er am Festival Merchandisingartikel posten kann. Wir danken für das rege Mitmachen!




aeroplanes.jpg
27.07.2006  Surprise Act am Donnerstag: The Aeroplanes

Die britische Newcomerband The Aeroplanes wird auf der Insel wohl zum Rock-Überflieger in diesem Herbst. Die Kritiker überschlagen sich mit Lobeshymnen. «The times» bezeichnet die Bands als eigentliches Phänomen: «The Aeroplanes are destined to be one of those great British bands that come along every generation.» Das Debutalbum erscheint im Herbst und wird derzeit von Mike Crossey (Arctic Monkeys) produziert. Und wenn man weiss, welch Hype mit den Arctic Monkeys losging, kann man ungefähr erahnen wohin die Reise mit den Aeroplanes führen wird.




tix.jpg
27.07.2006  Vorverkauf läuft wie geschmiert: Erste Kategorie ausverkauft!

Der Vorverkauf zur 21. Ausgabe des Open Air Gampel läuft auf Hochtouren. Es zeichnet sich eine neue Rekordbeteiligung ab. Bereits seit einigen Tagen ist die erste Ticketkategorie (Gold Cards) restlos ausverkauft. Im weiteren zeichnet sich ein Ausverkauf von weiteren Kategorien ab. Allen voran die Tageskategorien für Freitag und Samstag. Am günstigsten und einfachsten können Tickets über diese Homepage bestellt werden.




rro.jpg
26.07.2006  Audio Band-Bios teilweise online

rro, unser Walliser Radio-Medienpartner, hat verschiedene Bios der 'Gampel'-Acts audiomässig umgesetzt. Abrufbar sind diese unter Programm unter dem jeweiligen Act (Icon Mund). Derzeit abrufbar sind Seeed, Muse, Franz Ferdinand, Juli, Danko Jones, Pennywise und Fusion Square Garden. Laufend werden die restlichen Bios ergänzt.




 
25.07.2006  Gampel-Werbespot on TV!

Ab sofort wirbt Open Air Gampel auch mit einem TV-Werbespot. Zu sehen ist dieser Spot in den Schweizer Ablegern der deutschen Privat-TV-Stationen. Den Spot gibts hier !




Yamaha_Music_Stage.jpg
24.07.2006  Yamaha Music Stage: Pack deine Chance!

Lust, einmal selber zum Instrument zu greifen? Die Yamaha Music Box bietet dir Gelegenheit, gemeinsam mit deinen Freunden abzurocken. Schlagzeug, Gitarren, Bass, Keys, Horns (Trompete, Sax, Posaune) und Mikrophone warten auf dich und deine Crew. Egal, wie gut du in die Tasten haust, ins Horn bläst oder die Saiten zupfst: Nur der Spass zählt. Spiele Band und erlebe das beflügelnde Gefühl, auf einer Bühne zu stehen! Die Koordination vor Ort übernimmt der Schweizer Tausendsassas Phil Dankner. Nähere Infos gibt es hier.




 
20.07.2006  Rush hour auf openairgampel.ch

Seit Januar 2006 besuchten 267'515 verschiedene Rechner die Homepage von openairgampel.ch. Absoluter Spitzenmonat war bisher der Monat April, als das Programm veröffentlicht wurde, mit über 54'000 verschiedenen Besuchern. Diesen Monat besuchten bisher über 32'000 verschiedene User die Internetseite.




muse_cd.jpg
19.07.2006  MUSE-Hype und kein Ende!

Seit zwei Wochen tront das Kultalbum «Blacke Holes & Relevations» an der Spitze der Schweizer Charts und schon erhalten die Briten eine Goldscheibe. Damit ist das aktuelle Album nach «Origin of symmetry» und «Absolution» die dritte Produktion, die eine Goldauszeichnung einheimsen konnte. Und der Hype geht noch weiter: Kritiker und Fans überschlagen sich mit Komplimenten zur aktuellen Cede, so dass davon ausgegangen werden kann, dass auch Platin bald einmal erreicht werden kann.




stage.jpg
18.07.2006  Gold Cards praktisch SOLD OUT

Die erste Ticketkategorie für das diesjährige Open Air Gampel ist praktisch ausverkauft. Erwartungsgemäss sind es natürlich die GOLD CARDS. Mit einer Gold Card erhältst du neben einem normalen Viertagespass einen exklusiven Zugang zum Backstagebereich, eine Parkkarte, um den PW in der Nähe zum Gelände zu parkieren, ein Gutschein für ein Abendessen im VIP-Zelt und ein T-Shirt. Eine solche Gold Card kostet 350 Franken. Die letzten 11 Stück sind unter info@openairgampel.ch (oder 027 932 50 10) zu beziehen.




muse_cd.jpg
12.07.2006  Muse Europas Nummer 1

Die neue CD von Muse «BLACK HOLES & REVELATIONS» holte sich auf Anhieb die Spitze der Charts in Europa: An diesem Weekend sind Muse u.a. die unangefochtene und absolute Nummer Eins in England, Irland und auch der Schweiz. Damit ist der aktuelle Longplayer bereits knapp zwei Wochen nach seinem Release die erfolgreichste Produktion der britischen Kultband. Kultig und unvergesslich wird wohl auch ihr exklusiver Auftritt am Open Air Gampel werden.




seeed2.jpg
12.07.2006  Seeed erobern Frankreich!

Am vergangenen Donnerstag spielten Seeed an der Seite mit SEAN PAUL im Palais de Bercy, einer Riesenhalle in Paris mit über 16'000 Dancehallbegeisterten Fans. Scheint, als ob nun auch die Franzosen auf den Geschmack des Berliner Sloundkonglomerats kommt, denn letzhin traten Seeed an der Seite der Red Hot Chilli Peppers als Stargäste bei der Kult-TV-Musik-Sendung «Taratata» auf.




coheed.jpg
10.07.2006  Coheed and Cambria exklusiver My Chemical Romance Ersatz!

Nachdem der Coheed and Cambria-Gig am Open Air St. Gallen abgesagt werden musste, werden ihre zahlreichen Fans doch noch in diesem Sommer bedient: Coheed and Cambria kommen exklusiv nach Gampel und ersetzen am Sonntagnachmittag, 20. August 2006, My Chemical Romance!

Das New Yorker Quartett Coheed and Cambria ist nicht bloss eine erfrischende Alternative zu den gängigsten Mainstream Rockbands, sondern eine von Frontman Claudio Sanchez lancierte interstellare Comicsage. Der Sound ist denn auch intergalaktisch und richtungsweisend kompakt: Treffende Licks und Stakkato-Riffs, hie und da ergänzt durch Orgeln und Streicher und versetzt mit jeder Menge Melodramatik. Coheed and Cambria werden live richtig abrocken und alles – aber auch alles – niederknüppeln; etwas was durchaus auch für Metaller interessant sein dürfte.




stage2-1.jpg
05.07.2006  Wettbewerb: Pate für Bühne 2

Seit bald einmal zwei Wochen läuft der Wettbewerb, in welchem wir einen Namen für unsere zweite Bühne suchen. Einige tolle Vorschläge sind bisher eingegangen. Darunter: alps on Stage, mirage, theatre de valais, rohne-bühne, walliserbodu, the tent, matterhornstage, stage underground, Bühne 2, capricorner, mountain's stage, GOPPENstage und vieles mehr. Insgesamt sind bisher rund 170 Vorschläge bei uns eingetroffen. Der Wettbewerb läuft noch bis zum 23. Juli.

Als Hauptpreis winkt neben einem exklusiven Backstagepass die eigentliche feierliche Taufe der Bühne vor Publikum und eine feine Führung in das Intimste von Gampel!


Näheres unter Forum / Wettbewerb




moderatoren.jpg
04.07.2006  'Gampel'-Moderatoren stehen fest!

Die diesjährigen 'Gampel'-Moderatoren stehen fest. Ausgewiesene Radioprofis von DRS3 und rro ist es vergönnt die grossen Stars auf der Bühne anzusagen. Es sind dies von DRS3 Judith Wernli und Michael Zezzi (unten) sowie von rro Michael Salzgeber und Bruno J. Kalbermatter (oben v.l.n.r.). Ergänzt wird das Quartett durch einen 'Gampel'-Fan, den der Lokalsender rro in diesem Monat casten wird.




mando-diao.jpg
03.07.2006  Mando Diao mit neuem Material!

Am letzten Wochenende überzeugten Gustaf Noren, Björn Dixgard und Co. am Open Air St. Gallen die Massen und überraschten ihre Fans mit neuen Songs. Mit im Gepäck hatten die leicht größenwahnsinnigen jungen Schweden nämlich schon mal ein paar Songs aus ihrem neuen Album «Ode To Ochrasy». Pünktlich zum 'Gampel'Gig soll nun die neue Mando-Diao-Single «Long Before Rock 'n' Roll» erscheinen, ehe das gesamt Album Ende August folgen soll.




 
30.06.2006  Shop online: Kollektion lanciert!

Die diesjährige Kollektion von 'Gampel'-Merchandising-Artikeln ist jetzt online. Erhältlich sind T-Shirts, Caps, Badetücher, Lanyards und neu auch Brillen und Jogging Jacken.
Die Lieferung der Artikel kann vor dem Open Air nicht garantiert werden. Am Open Air sind sämtliche Artikel an mehreren Ständen käuflich zu erwerben. Wer jetzt schon mal die Artikel anschauen möchte, wähle in der Navigation SHOP.




muse3.jpg
28.06.2006  «Muse die einzige britische Band, die uns am Southside Festival 2006 so richtig wegbläst!»

Marc Krebs, ausgewiesener Kultur-Journalist u.a. auch für die Basler Zeitung, schreibt in seiner Replik zum vergangenen Southside Festival folgendes: «Locker und verspielt, so präsentiert sich Muse, die einzige britische Band, die uns am Southside Festival so richtig wegbläst. Im Zentrum, wie immer, Frontmann Matt Bellamy. Ein Wirbelwind, der am Klavier in Rachmaninow'scher Manier in die Tasten haut, zu epischen Gesangslinien ansetzt und sich schliesslich gleich noch für das Gitarrensolo zur Verfügung stellt. Sein Pathos wird uns in den 90 Minuten nur einmal zu viel, als er mit 'Invincible' den schwächsten Song der neuen Platte anstimmt. Ansonsten aber stehen Muse die neuen Lieder, die oft durch Synthesizerklänge im Stile der 80er Jahre angereichert sind, ebenso gut wie ihre elegischen Klassiker 'Time is running out'.» (Quelle bazkulturmagazin, Beilage der Basler Zeitung, 27.06.2006)




barrierefrei.jpg
27.06.2006  Hindernisfreies Open Air Gampel

Open Air Musikveranstaltung und Behinderung – ein Widerspruch? Nicht für das Open Air Gampel und Procap Oberwallis: Gemeinsam haben sie für beide Seiten gangbare Lösungen erarbeitet. Neben einer speziellen Lounge, rollstuhlgängige Toiletten sollen heuer erstmals so genannte «Festival-Engel» zum Einsatz kommen. Es ist dies ein erstmalig an einem Schweizer Open Air lancierter Assistenzdienst für Menschen mit einer Behinderung.




MCR.jpg
27.06.2006  Absage von MY CHEMICAL ROMANCE

Leider müssen wir vermelden, dass My Chemical Romance ihren \'Gampel\'-Gig - und damit den einzigen Auftritt in der Schweiz - abgesagt haben. Neben Gampel wurden auch weitere europäische Gigs abgesagt. Grund dafür ist die Beendigung ihres neuen Albums: «We\'ve
been working really hard trying to give you the best record possible, and we\'re going to need a little more time to make sure that happens...» Und weiter: «What sucks the most is that we would be playing in front of new kids, so it hurts to have to cancel. We promise that we will make this up to you by giving you our best work and sharing these new songs with you real soon.»

Das Open Air Gampel bedauert die Absage ausserordentlich, war es doch der einzige Gig in der Schweiz. Unser Programmationsteam ist derzeit daran einen veritablen Ersatz zu suchen. Sobald wir was wissen, werden wir an dieser Stelle informieren.




mando-diao.jpg
24.06.2006  Mando Diao für St. Galler Freunde freigegeben

Das Open Air St. Gallen ist derzeit nicht vom Glück bevorzugt. Die Wirren um seinen letzten Headliner eine Woche vor Beginn sind schwierig. In dieser Situation hat sich das Open Air Gampel bereit erklärt den Ostschweizer Freunden einen Dienst zu tun: Eigentlich war es abgemacht, dass die Schwedenrocker Mando Diao in St. Gallen als Surprise Act auftreten, welcher vor dem Festival aber nicht angekündet werden konnte. Da 'Gampel' mit den Rockern bereits vorher einen Exklusivvertrag schloss, war das nicht anders möglich. Nun aber gaben wir Mando Diao frei, d.h. St. Gallen darf seit Freitagabend seinen Surprise Act bekantgeben. Wer also die Punk-Rocker schon bald einmal in der Schweiz sehen möchte, ist in St. Gallen gut bedient. Und der eine oder andere wird wohl dermassen überzeut werden, dass er im August eine Reise ins Wallis tut...




stage2-3.jpg
23.06.2006  Wettbewerb: Wir suchen einen Namen für die Bühne 2!

In Avanche heisst sie Casinobühne, in St. Gallen Sternenbühne und auf dem Gurten Eaststage. Und in Gampel? In Gampel heisst die Nebenbühne simpel Bühne 2. Das wollen wir jetzt ändern!

Gebe der kleineren ‚Gampel’-Bühne einen Namen und werde so zum Paten solange wies diese Bühne gibt! Als Hauptpreis winkt neben einem exklusiven Backstagepass die eigentliche feierliche Taufe der Bühne vor Publikum und eine feine Führung in das Intimste von Gampel!


Nähere Infos dazu unter Forum / Wettbewerb!




 
21.06.2006  Time Table online

Der definive Zeitplan ist nun online. (Menü - Program)




plan.jpg
21.06.2006  Geländeplan online

Der diesjährige Geländeplan ist nun auch online. Zu sehen unter Quick Infos / Gelände.




gimma.jpg
21.06.2006  Gimma neu auf Platz 6 der Schweizer Charts

Der offizielle Schweizer WM-Song «Hymna» von \\\'Gampel\\\'-Act und «Anti-Schweizer» Gimma stiess in der Schweizer Hiparade von 0 auf Platz 6 ein. Gimma spielt mit Unterstützung von Skafari am Freitag, 18. August 2006 (notabene Hochzeitstag vom Schreibenden, aber das nur so am Rande...) auf Stage 1 zwischen 15:40 und 16:40 h.




seeed.jpg
20.06.2006  Seeed, Seeeder, the Seeedest! SEEED in Gampel!

Mit der Deutschen Dancehall-Combo Seeed verpflichtet ‚Gampel’ den letzten Top Act in diesem Jahr. Die definitiv groovigste Band der Bundesrepublik, besser als je zuvor und immer elf Schritte voraus, chillt, rappt und duppt was das Zeug hält. Seeed überzeugten schon 2003 in Gampel. Damals musste der Auftritt der Berliner Dancehall-Caballeros in Folge Terminkollision zeitlich vorverschoben werden, so dass viele Besucher den Auftritt der Deutschen schlicht weg verpassten.
Leben, Spass haben, seinen Arsch hochkriegen und das eigene Ding durchziehen, darum geht es bei Seeed. Dass die ihr Ding definitiv etabliert haben, beweisen nicht nur zahlreiche Auszeichnungen und Konzerte in aller Herren Länder, sondern auch der stetig wachsende Fankreis. Heute gelten Seeed als Premium-Band Germanys. Ihr deutschmultisprachiger Dance-Hall-Reggae ist locker und basslastiger als auch schon, ihre letzte CD mit den Knüller-Songs «Aufstehn» und «Ding» zeugt trotz aller Experimentierfreudigkeit, dass das groovigste Berliner Musikkollektiv stilistisch sattelfest ihr eigenes Ding durchzieht.




scream.jpg
19.06.2006  Scream mit spannender Show in Gampel

Die Band wird ein String Quartet dabei haben. Als Gäste konnte Schmidi Schmidhauser, Mastermind von Stop the Shoppers verpflichten werden. Als weiteren Gast wird auch Coal (Foto) dabei sein. Er ist der einzig wahre Country-Rocker der Schweiz, wurde für den Prix Walo nominiert und war im Swiss Top Finale von DRS 3.




muse2.jpg
16.06.2006  Nuse von MUSE

Satte 2 1/2 Jahre haben Muse sich Zeit gelassen, um ihr viertes Album an den Start zu bringen. Zeit, die nicht umsonst geflossen ist. Denn mit «Black Holes And Revelations», so der Titel des neuen Albums, haben Muse einmal mehr neue Wege eingeschlagen. Gewitzt und mit zwinkerndem Auge wie eh und je, ist ihnen mit dem Album ein Meisterwerk geglückt, das so sehr durch erstklassiges Songwriting wie durch Innovation überzeugt. Und das heisst in diesem Falle: Schrankenloses Ausprobieren von Stilen, Arrangements und
Sounds: vom 80er Jahre Superbombast über die Sechziger Jahre-Filmballade bis hin zum schlichten aber triftigen Rocksong. «Supermassive Black Hole» gehört zu den letzteren und überzeugt auf Anhieb mit massiv treibendem Rhythmus und schwerem Rockgeflimmer. Und dann ­ ein Gänsehaut-Falsett-Gesang mit unwiderstehlicher Melodie. So als hätte Prince sein Domizil in der Seitenstrasse eines Rotlichtviertels eingerichtet. Schmutz vom Feinsten, sozusagen. Dabei entstand «Black Holes And Revelations» in einem Landhaus in Südfrankreich, wohin sich das Trio mit Producer Rich Costey zurückgezogen hatte. In London wurde das gute Stück dann mit vereinzelten Overdubs versehen und abgemischt. «Black Holes And Revelations» erscheint bei uns am 30. Juni. Das wird ein Sommer werden...!




 
15.06.2006  Letzter grösserer Act wird am kommenden Dienstag bekanntgegeben!

Am Dienstag, 20. Juni 2006, um 08.00 Uhr veröffentlicht 'Gampel' den letzten grossen Act. Wer schon früher bescheid haben will, abonniere den SMS-Newsletter (Sende ein SMS mit dem Text START GAMPEL NEWS
an die Nummer 919). Alle Newsletter-Abonnenten erfahren den Namen am Montagabend.




mikro.jpg
14.06.2006  Kult-Forum wieder online!

Das letztjährige Kult-Forum ist endlich wieder online! Du stellst Fragen rund ums Open Air - wir beantworten sie so gut wie möglich! Gefragt werden darf fast alles! Bitte beachte, dass wir grundsätzlich keine Fragen zum Programm beantworten - also etwa "Wieso habt ihr nicht diese oder jene Band genommen?" oder "Warum ist gerade diese Band in Gampel?". Alle anderen Fragetypen sind aber gerne willkommen.




skafari.jpg
12.06.2006  Gimma gega d\'Schwiiz aber mit SKAFARI

Der Bündner Rapper Gimma nimmt zu seinem Gig nach Gampel eine tolle Live-Combo mit. Mit dabei hat Gimma die Band Skafari. Der Name Skafari steht für Party pur, egal ob powervolle Hardcore und Rock – Tunes, groovender Reggae, fette Skabeats oder einige Flirts mit Ragamuffin, die Jungs verstehen es, das Wohlbefinden und die Bewegungslust des Publikums um 100 % zu steigern. Wir sind da mal gespannt!




roman.jpg
09.06.2006  Sieg für 'Gampel'-Programmchef Roman Pfammatter

Und er hats tatsächlich geschafft: 'Gampel'-Programmchef Roman Pfammatter erkämpfte sich in der DRS3-Gameshow «Uri Schwyz und Untergang» den Sieg für den Kanton Wallis. Zwar arschknapp, aber dennoch verdient... Wir gratulieren.




 
08.06.2006  Auftrittszeiten online!

Die Auftrittszeiten sind nun auch online. Unter jedem Bandtext kann man die betreffende Auftrittszeit und den Ort (Stage 1 und 2) seiner Lieblingsband anschauen. Die Zeiten sind noch provisorisch, d.h. sie können sich noch hie und da verschieben - die Auftrittsreihenfolge bleibt aber bestehen.
Die beiden zwei letzten Acts sind immer noch nicht bekannt. Sobald wir was wissen werden wir weiter informieren...




prodigy.jpg
06.06.2006  The Prodigy, My Chemical Romance und Pennywise auch in ‚Gampel’!

Das Programm von ‚Gampel’ wird konsequent in Richtung ‚Rock’ ergänzt: Mit The Prodigy, My Chemical Romance und Pennywise spielen heuer im Wallis weitere satte Rockbands. Das ohnehin schon beachtliche bisherige Line-up mit Muse, Franz Ferdinand, Jovanotti, Millencollin, Mando Diao und Danko Jones wird nochmals getoppt! Im weiteren konnten auch The BossHoss, Gimma und envy verpflichtet werden. Das diesjährige Line up ist nach wie vor nicht komplett: Am Donnerstag fehlen immer noch zwei Acts, einer davon wird ein Co-Headliner sein. Der Vorverkauf über openairgampel.ch läuft klar über den Erwartungen. Bisheriger Top-Selling-Day ist der Freitag mit Muse als Headliner.
Näheres zu den neuen Acts am Open Air Gampel direkt unter Programm.




 
06.06.2006  Neue Bands in Gampel

Heute um 16.00 Uhr veröffentlicht 'Gampel' den letzten Headliner und fünf weitere Acts. Wer schon früher bescheid haben will, abonniere den SMS-Newsletter (Sende ein SMS mit dem Text START GAMPEL NEWS
an die Nummer 919).




ff.jpg
02.06.2006  Franz Ferdinand live in Concert!

Nachdem die Franzels gestern anlässlich der 1. Maskottchen-WM (TV Total, Stefan Raab) einen tollen Live-Auftritt hingelegt hatten, wird ihr Rock am Ring-Konzert vom kommden Sonntag (04.06.06) ab 18.30 Uhr auf MTV live übertagen. Damit wird die Vorfreude auf den Gampel-Auftritt gleich noch viel grösser!




 
02.06.2006  News vom Programm

Möchten Euch nur kurz auf dem Laufenden halten: Das vollständige Programm steht noch nicht! Es fehlen nach wie vor drei Acts. Die Festivaltage Samstag und Sonntag sind komplett, am Freitag fehlt noch ein Act und am Donnerstag noch deren zwei. Dabei handelt es sich um noch mindestens 2 Co-Headliner. Die jeweiligen Tages-Headliner konnten allesamt verpflichtet werden. Wir werden in der nächsten Woche die letzten Act veröffentlichen.




 
27.05.2006  Programm fast vollständig!

Nachdem am 11. April 2006 mit Muse, Jovanotti, Franz Ferdinand und vielen anderen so früh wie noch nie zuvor der grösste Teil des Programm bekannt gegeben worden ist, zog sich die weitere Programmplanung etwas in die Länge. Doch nun kann damit gerechnet werden, dass 'Gampel' die fehlenden Acts in der ersten Juni-Woche bestätigen wird. Man darf gespannt sein - einige spannende Acts folgen noch...




envy.jpg
27.05.2006  Powerband 2006 heisst «envy.»!

Am vergangenen Freitagabend fand der Final des Oberwalliser Nachwuchscontests «Powerband2006» statt. Die Publikumswahl gewann mit grossem Abstand die Rarner Band «envy.» Ihr junger, frischer und sympathischer Skapunk konnte die Massen begeistern. Damit dürfen nun «envy.» am Freitag, den 18. August 2006, die Bühne des Open Airs in Gampel rocken und so ihren Power einem nationalen Publikum präsentieren.
(Quelle Foto: snaplife.ch)




muse.jpg
16.05.2006  Muse mit «Supermassive black hole» am Start

Drei Jahre nach ihrem Album-Überflieger «Absolution» erscheint im Juli endlich die neue Muse-Scheibe «Black holes and revelations». Die Wartezeit wird durch die erste Single «Supermassive black hole» verkürzt. Und es scheint tatsächlich, als ob die Männer von Muse mit Scissor Sisters und mit Goldfrapp ins Bett gestiegen sind, denn die Single kommt ungewohnt poppig - und sehr radiotauglich daher. Wir freuen uns auf das neue Album und den exklusiven CH-Gig in Gampel!




danko.jpg
16.05.2006  Danko Jones rules!

Während den letzten Wochen überzeugten die Rocker von Danko Jones in diversen Gigs in Kananda. Derzeit sind sie für neun Shows in Amerika unterwegs. Auch in Europa läufts rund: Ihr letztes Album «Sleep is the enemy» erreichte in sieben Europäischen Ländern die höchste Chartposition, die Danko Jones je erreichte - darunter auch in der Schweizer Hitparade.




 
13.04.2006  Muse am Freitag, Franz Ferdinand am Samstag und Jovanotti am Sonntag

Seit heute ist nun auch das Programm nach Tagen aufgeschaltet. Headliner am Freitagabend sind Muse, am Samstag Franz Ferdinand und am Sonntag ist es Jovanotti. Der Headliner für Donnerstag ist noch offen. Klar ist indes, dass dieser auch in eine ähnliche Musikrichtung gehen wird. D.h. auch am Donnerstag darf man mit fettem Rock rechnen. Im weiteren fehlen noch einige Co-Headliner: Am Donnerstag gleich drei, am Freitag zwei und Samstag und Sonntag noch einer. Da wird es noch einiges an Überraschungen geben. Tickets gibts in allen Kategorien ab sofort. Am besten und auch am günstigsten gleich über diese Homepage (print-at-home).




 
11.04.2006  Viel Exklusives zum Sommerende: Muse, Franz Ferdinand, Jovanotti uvm.

So früh wie noch nie präsentiert das Open Air Gampel sein diesjähriges Programm. Mit Muse, Jovanotti, Millencolin, Mando Diao und Patrice bringen die Walliser gleich fünf exklusive Acts, die in diesem Jahr ausschliesslich in Gampel auftreten. Ergänzt wird das bisherige Line-up für das dritte Augustwochenende durch Franz Ferdinand, Danko Jones, Juli, Nada Surf, Patent Ochsner und andere. Damit wird auch klar, in welche Richtung sich das diesjährige Open Air Gampel musikalisch bewegt: Rock, Rock und noch mal Rock. Feierte ‚Gampel’ im letzten Jahr noch sein 20 jähriges Jubiläum mit einer Retrospektive, wollen die Promotoren in diesem Jahr ihr Programm massiv verjüngen und dem allgemeinen Trend Richtung «New Rock» anpassen. Und rockig soll weiter bleiben: Denn ‚Gampel’ wartet immer noch auf die Bestätigung von einem Headliner und drei weiteren Co-Headlinern. Der diesjährige Vorverkauf startet am 11. April 2006. Die günstigsten Tickets bekommt man über die festivaleigene Homepage openairgampel.ch.