The Prodigy
Seeed
La Vela Puerca
The Aeroplanes
Edit Presents
A.F.

The Prodigy
Prodigy

Tief-Fette und hoch gepitchte Hip-Hop- und Breakbeats mit warren Gitarrenriffs und eingängigen Melodien machen die Kultband The Prodigy zum gemeinsamen Nenner von Ravers und Rockern. Der Band um Mastermind Liam Howlett gelang mit ihrer zweiten Single «Charly» 1991 der internationale Durchbruch. Weitere Knallerhits wie «Firestarter», «Out of Space», «Breathe», «Voodoo People» und «No good» folgten. Live sind The Prodigy einfach nur «abgefahren» und «geil»! Ob jetzt ab Drummachine oder live ab Sequenzer und Synthi, der Sound klingt satt und überzeugend – die wilde Show ist überwältigend und extrem ansteckend.

Stage 1 | 22.30 - 23.50 h

website  buy listen infos powered by rro

 
Seeed
Seeed

Seeed, Seeeder, the Seeedest! Die definitiv fetteste Band der Bundesrepublik, besser als je zuvor und immer elf Schritte voraus, chillt, rappt und duppt was das Zeug hält. Ihr deutschmultisprachiger Dance-Hall-Reggae ist locker und basslastiger als auch schon, ihre letzte Cede mit den Knüller-Songs «Aufstehn» und «Ding» zeugt trotz aller Experimentierfreudigkeit, dass das groovigste Berliner Musikkollektiv stilistisch sattelfest ihr eigenes Ding durchzieht. Seeed rules!

Stage 1 | 20.30 - 21.50 h

website  buy listen infos powered by rro

 
La Vuela Puerca
La Vel Puerca

Das gibt aber eine «grande Fiesta»! Die Uruguayischer Ska-Rock-Combo mischt Ska, Rock’n’Roll, und hie und da auch ein wenig Punk und eine Prise Salsa; erzählt werden mit viel Witz und Schalk Alltagsbeobachtungen und Volksweisheiten. In Latainamerika längst Superstars, war es die «beste Band der Welt» - die Ärzte - welche La Vela Puerca für ihre Deutschlandtour engagierten. Fans und Musiker beider Kulturen waren derart begeistert, dass im Herbst 2004 ein Gegenbesuch der Ärzte in Uruguay fällig wurde. Nun sind die Könige des «Nuevo Ska-Rocks» wieder hierzulande unterwegs und werden live ihr neues Album « A Contraluz» präsentieren.

Bockbühne | 00.00 - 02.00 h

website  buy listen

 
The Aeroplanes
Aeroplanes

Die britische Newcomerband The Aeroplanes wird auf der Insel wohl zum Rock-Überflieger in diesem Herbst. Die Kritiker überschlagen sich mit Lobeshymnen. «The times» bezeichnet die Bands als eigentliches Phänomen: «The Aeroplanes are destined to be one of those great British bands that come along every generation. Das Debutalbum erscheint im Herbst und wird derzeit von Mike Crossey (Arctic Monkeys) produziert. Und wenn man weiss, welch Hype mit den Arctic Monkeys losging, kann man ungefähr erahnen wohin die Reise mit den Aeroplanes führen wird.

Stage 1 | 18.10 - 19.10 h

website 

 
Edit Presents
Edit Presents

Bei diesen höllischen Rhythmen und heulenden Gitarren begleitet von dröhnenden Technoklängen bleibt keiner still stehen. Drei Jungs aus Sierre bringen die Bühnen seit 2004 zum Beben: Zebulon singt, spielt Gitarre und hüpft derart wild herum, dass sogar dem Mikrofonständer schwindlig wird. Yannick am Schlagzeug gibt den Takt an und verleiht dem Ganzen die nötige Energie. Und schliesslich Gnark, ein echtes Genie am Computer, der die Kompositionen mit einer Portion Elektro untermalt. Im Mai 2006 bringen die Drei ihr erstes Album raus.

Bockbühne | 17.00 - 18.00 h


website  listen

 
A.F.
A.F.

Satte Gitarrenparts, massives Drum und kräftiger Bass – so in etwa muss die Mucke von A.F. umschrieben werden. Mit schnellen Rhythmen, singenden, schrammenden Saiten und widerspenstigen, provokativen Stimmen erklären sie der Welt geradeheraus und unverblümt, was sie von ihr halten. Die Walliser Punkrockband, die früher mal Allpot Futsch hiess, machte sich letzten Sommer auf nach Amerika, um ihre nun vorliegende CD zu produzieren. Ryan Greene himself war es, der der Scheibe den letzten Schliff gab. In der Punkszene kein Unbekannter, produzierte er doch Punkgrössen wie NOFX, Lagwagon oder No Use.

Bockbühne | 19.20 - 20.20 h

website  buy